Mitarbeiter der Vollmergruppe Dienstleistung aus den Bereichen security, parking, cleanig und service.
Sie befinden sich hier: Startseite | Sicherheitsmitarbeiter überführt eingeschlafenen Einbrecher

Sicherheitsmitarbeiter überführt eingeschlafenen Einbrecher

Nach Auslösung der Alarmanlage in einem Duisburger Möbelhaus in den frühen Morgenstunden des 11. März 2018, gelang es einer mobilen Sicherheitskraft der Vollmergruppe einen Tatverdächtigen festzunehmen. Bereits wenige Minuten nach Eingang der Einbruchalarm-Meldung in der Notruf- und Service-Leitstelle (NSL) der Vollmergruppe traf die mobile Sicherheitskraft am Tatort ein und bemerkte eine eingeschlagene Türscheibe.

Bei der anschließenden Innenbegehung des Möbelhauses bemerkte die Sicherheitskraft eine schlafende Person auf einem Sofa. Der angetrunkene Tatverdächtige wurde der Polizei übergeben und gab an, er hätte seinen Rausch ausschlafen wollen.

Dieser Vorfall zeigt erneut die immensen Vorteile einer bei einem professionellen Sicherheitsunternehmen aufgeschalteten Gefahrenmeldeanlage. Die ständige und ausfallsichere Erreichbarkeit einer mit erfahrenen Fachkräften besetzten, zertifizierten NSL, in Verbindung mit mobilen Alarminterventionskräften garantiert im Alarmfall eine schnelle Reaktion, nimmt den Tätern die benötigte Zeit und minimiert somit die möglichen Schäden.

Dies ist leider bei lediglich auf Smartphones und/oder Tablets aufgeschalteten Alarmanlagen nicht immer der Fall. Oft verhindern fehlende Internetverbindungen, Nichterreichbarkeit von Kontaktpersonen, situationsbedingte Überforderung, etc. die Einleitung erster Interventionsmaßnahmen, sodass die Täter ungestört bleiben und hohen materiellen Schaden anrichten können. Viel schlimmer sind jedoch die unterschiedlichen traumatischen Erfahrungen und deren Folgen von denen Einbruchsopfer immer wieder berichten.

Sicherheitsmitarbeiter überführt eingeschlafenen Einbrecher